Я студент з України і мені потрібна допомога

NACHBARSCHAFTSHILFE UKRAINE

Wir arbeiten auf beiden Seiten der ukrainischen Grenze. Tausende Menschen brauchen unsere und Ihre Hilfe.

EN  |  ES  |  IT  |  RU  |  UA  |  SK

Wir bringen Ihnen die neuesten Informationen und Hilfeanfragen

Wir arbeiten auf beiden Seiten der ukrainischen Grenze. Tausende Menschen brauchen unsere und Ihre Hilfe.

In dem eskalierenden militärischen Konflikt haben wir uns auf die Schwächsten konzentriert – Mütter, ihre Kinder und ältere Menschen, die mehrere Tage auf den Grenzübertritt gewartet haben. Sie sind erschöpft, krank und mit großer Hoffnungslosigkeit angekommen.

Wegen unserer Erfahrung aus dem Konflikt 2014-2015 in Donbass und Luhansk schaffen wir uns um sie in der Slowakei gut kümmern. Wir helfen ihnen von der Unterbringung, Schulbildung in ukrainischer Sprache, psychologischer Betreuung bis zur Beschäftigung.

However, those waiting on the other side of the border in difficult conditions or those still hesitant to leave also need our and your help. Thanks to our team directly in Ukraine, we will try to do as much as possible. Thank you for your help!

LASS UNS ZUSAMMEN DIE HUMANITÄRE BRÜCKE SLOWAKEI – USHGOROD BAUEN!

Wir haben schlechte, traurige und unglückliche Videos und Fotos gesehen, die wir lieber nicht veröffentlichen. Wir haben Lösungen entwickelt, die das Leid von Hunderten der Flüchtende lindern. Tausende fliehen nach der Slowakei. Tausende zögernde Leute bleiben in Ushgorod und Umgebung.

ES GIBT EINE CHANCE, SIE SICHER ZU VERBINDEN!

Auf der anderen Seite der Grenze leben derzeit ca. 40.000 Kinder, Frauen und Alte auf der 12 Kilometer langen Umgehungsstraße von Uschhorod. Sie sind mit dem Auto oder zu Fuß gekommen. Die Grenzübertrittzeit beträgt von 4 bis 5 Tage. Sie bleiben fast fünf Tagen im Winter draußen. Auf der anderen Seite der Grenze gibt es keine Hilfe, keine Zelte, keine humanitären Organisationen, kein Essen, kein Wasser, Medikamente, Toiletten, gar nichts. Nur Hunger, Kälte, hier und da brennende Pechfässer, wo man sich aufwärmen oder etwas backen kann. Hölle! Es sieht so aus, als man in Afghanistan wäre. So ist es 100 km von Košice. Es ist nicht mehr schöne Uschhorod, wo die Slowaken einzukaufen fahren. Da gibt es schon nur Angst, Hoffnungslosigkeit, Weinen, Traurigkeit. Die Männer sind nicht mehr da. Nur Frauen, Kinder und Senioren. Die Rampe unseres Zolls ist die Erlösung davon.

WAS MACHEN WIR DAFUER?

Mit der Rettung und Integration von Flüchtlingsfamilien aus Donbas und Luhansk mobilisieren wir all unsere Kräfte und unsere Wissen. Viele von Ihnen haben uns in der Vergangenheit, um diese Familien und Kinder zu kümmern geholfen. Heute ist leider die Situation anders. Heute wissen wir nicht, wie wir mit Teams und Hilfe dahin kommen sollen. Der Kriegszustand änderte die Regeln in einem Land, wo es schon kompliziert war. Wir haben erfahrene und kompetente Teams auf beiden Seiten der Grenze. Auf slowakischer Seite ein Team, das Sie schon lange kennen, auf der anderen Seite ein Team der Schwestern aus der Kongregation Jesu und das Ehepaar Posypank, die unser Kinderheim Storožnice bei Ushgorod betreiben. Jozef ist Interventionspsychologe, Frau Liza ist die Sozialarbeiterin. Wir haben auch zwei Diplomaten des Generalkonsulats der Slowakischen Republik in unserem Team.

WAS KÖNNEN SIE, IHRE BEKANNTE UND KOLLEGEN TUN?

In der Ukraine:

  • beintragen zum Kauf und Transport aller notwendigen Güter, um die Situation in Uschhorod und Umgebung zu lindern, um die Situation von Flüchtlingsfamilien zu verbessern, wie z. B. haltbare Lebensmittel, Wasser, Hygiene, Babynahrung, Medikamente, Antigentests,
  • unterstützen unser Team in Uschhorod bei seiner Arbeit mit einer riesigen Menschenmasse an der Grenze bei der Verteilung von lebensnotwendigen Gütern, um Hunger und Kälte zu lindern und die Sicherheit von Frauen, Kindern und Senioren zu erhöhen, die durch die Stadt Uschhorod migrieren,
  • 32 Familien mit 74 Kindern zu unterstützen, die seit dem ersten Konflikt in Donbass und Luhansk in verschiedenen Miethaushalten untergebracht sind,
  • zusätzliche Unterkunftsbedingungen in Ushgorod für Mütter, Kinder und ältere Menschen zu bilden, die aus verschiedenen Gründen die Ukraine nicht verlassen können und die soziale Begleitung und Integration dieser Menschen in einem möglichst sicheren Staat sicherstellen.

In der Slowakei:

  • finanziell beitragen für Mikrozellenhilfe in der Slowakei schicken – Betrieb von Wohnungen in Bratislava, Trnava, in der Umgebung von Poprad, Prešov, Košice und Svidník, die wir von Privatpersonen und befreundeten Unternehmen zur Verfügung haben,
  • die professionelle Begleitung dieser Familien mit Kindern, ihre medizinische, psychische und berufliche Rehabilitation in dem aktuellen Wohnort zu unterstützen,
  • helfen uns die ukrainischen Kinder in ihrer Muttersprache (wenn möglich) unterrichten

SPENDEN

Durch das Spendentor von Darujme:

Spendenkonto

Bank: Prima banka Slovensko, a.s.
IBAN: SK93 3100 0000 0040 4002 9105
SWIFT/BIC: LUBASKBX

Vielen Dank im Namen dieser Kinder, Mütter, Menschen.